Spezialstahlverarbeitung

Verarbeitung von Hardox ®:

Beim Einsatz in rauen Umgebungen sind Ihre Ausrüstung und Maschinen ständig Verschleiß und Ermüdung ausgesetzt. Verschleißblech und technischer Stahl können die Verschleißfestigkeit erhöhen. So werden Ausfallzeiten und die Betriebskosten reduziert.

Das Verschleißblech Hardox® hat sich hervorragend bewährt – in allen Klimazonen, in verschiedensten Anwendungen und Umgebungen. Hardox® wird auf der ganzen Welt genutzt, wenn es gilt Verschleiß erfolgreich zu bekämpfen. Mit dem Einsatz von Hardox® steigen Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit verschleißbeanspruchter Konstruktionen wie Bagger, Radlader, Kippermulden, Bergwerksfahrzeuge, Förderbänder, Rutschen, Container, Brechwerke, Zerkleinerungsmaschinen, Rührwerke, Siebe, Abbruchwerkzeuge und Lastkähne. Hardox® verkürzt Vorlaufzeiten in Werkstätten und senkt Produktionskosten.

Für weiterführende Informationen gehen sie auf: http://www.ssab.com

Verarbeitung von STRENX®:

STRENX® Kaltumformstähle werden in hochmodernen Werken thermomechanisch gewalzt, wobei die Stufen Erwärmen, Walzen und Abkühlen genau kontrolliert werden. Die chemische Zusammensetzung besteht aus geringen Mengen an Kohlenstoff und Mangan und weist exakt berechnete Zusätze von Niob, Titan oder Vanadium aus. Dadurch erhält der extrahoch-feste Kaltumformstahl STRENX® seine charakteristische Kombination aus hoher Festigkeit und guter Verformbarkeit, Schweißbarkeit und Kerbschlagzähigkeit. STRENX® MC entspricht dem Standard EN 10149-2 und zeigt in den meisten Fällen sogar bessere Eigenschaften.

Anwendungen:

Die extrahochfesten Stahlgüten werden in Anwendungen wie Lkw-Chassis, Kränen und Erdbaumaschinen eingesetzt. Bei diesen Anwendungen wird die hohe Festigkeit der Stähle zur Gewichtseinsparung oder Erhöhung der Nutzlast genutzt. Dies führt neben der guten Umformbarkeit des Werkstoffs zur Senkung der Produktionskosten.

Für weiterführende Informationen gehen sie auf: http://www.ssab.com